10.12.2018 / Communiqués / /

BR Viola Amherd übernimmt das VBS

Die CVP freut sich, dass ihre neue Bundesrätin, Viola Amherd mit dem Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) ein Departement von elementarer Bedeutung für die Schweiz übernimmt. Verteidigung und Bevölkerungsschutz gehören zu den zentralen Aufgaben eines Staates.

Bunderätin Viola Amherd übernimmt das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport. Die Sicherheit ist ein Schwerpunktthema der CVP, die Führung des VBS ist daher eine willkommene Aufgabe. Sicherheit ist ein elementares Bedürfnis des Menschen und die Grundlage für unseren Wohlstand. Die Bedrohungslage hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Neue Bedrohungsformen wie Extremismus und Terrorismus oder Cyberangriffe stellen grosse Herausforderungen dar. Um diese Herausforderungen zu meistern, braucht es neben einer guten technischen Ausrüstung hochqualifizierte Spezialisten und ein klares zeitgemässes Management im VBS. Auch im Bereich der Sportförderung hat sich die CVP immer mit grosser Überzeugung eingesetzt. Sie sieht darin auch ein Instrument für eine erfolgreiche gesellschaftliche Integration und Kohäsion.

Bundesrätin Viola Amherd wird die Werte der CVP im Gesamtbundesrat bestens vertreten und dazu beitragen, unser Land mit tragfähigen und zukunftsgerichteten Lösungen voranzubringen. Die CVP wünscht ihrer Bundesrätin Viola Amherd bei ihrer neuen Aufgabe und den Herausforderungen in den kommenden Jahren alles Gute und viel Erfolg.

Veröffentlicht am 10.12.2018 auf www.cvp.ch.